3G-Regel & Singen im Gottesdienst

Ab dem 20.09. gilt auch in der evangelischen Lukaskirche in Sundern die 3G-Regel. Dies bezieht sich auf alle Gottesdienste wie auch auf die Gruppen und Kreise in den Räumen der Gemeinde. Somit müssen alle Teilnehmer einen Nachweis mitbringen, aus dem hervorgeht, dass sie entweder getestet, genesen oder vollständig geimpft sind. Seit der letzten Impfung müssen mindestens 2 Wochen vergangen sein, der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein und die Genesung darf höchstens 6 Monate zurückliegen. Schüler gelten als getestet, müssen aber ihren Schülerausweis vorlegen. Kinder, die noch nicht im schulpflichtigen Alter sind, brauchen keinen Nachweis. Weiterhin muss auf ausreichend Abstand geachtet und eine Maske getragen werden, diese darf aber am Platz abgesetzt werden.

 

Gleichzeitig hat das Presbyterium beschlossen, dass im Gottesdienst wieder gesungen werden darf. Der Gesang im Gottesdienst hat vielen Menschen gefehlt und so sind wir froh, dass dies wieder möglich ist.

Endlich wieder Gottesdienste in der Lukaskirche

Mittlerweile sind die Corona-Zahlen auch in Sundern deutlich gesunken. Falls diese Ent­wicklung sich nicht plötzlich in ihr Gegenteil verkehrt, können ab Pfingsten - sprich: ab dem kommenden Wochenende - wieder evangelische Gottesdienste in der Lukaskirche stattfinden. Sowohl an Pfingstsonntag wie auch an Pfingstmontag beginnen sie wie üblich um 10.30 Uhr.

Nach wie vor gelten dabei die bekannten Hygienevorschriften: Um Schlangen im Ein­gangs­be­reich zu vermeiden, müssen sich die Gottes­dienst­be­sucher im Gemeindebüro an­melden - ent­weder unter 02933 / 2477 oder unter kg-sundern@gmx.de. Für die Besucher der Gottesdiens­te ist das Tragen einer FFP-2-Maske oder einer OP-Maske auf dem gesamten Gelände der Lukaskirche ebenso Pflicht wie das Desinifizieren der Hände und das Einhalten eines Abstands von 1,5 Metern zu an­de­ren Besuchern, die nicht zum selben Haus­halt gehören.

 

Auf das Singen müssen wir zwar weiterhin verzichten. Trotzdem freuen wir uns sehr, dass wieder Gottesdienste in Präsenz möglich sind, und hoffen, dass dies in den nächsten Wochen auch weiterhin der Fall ist. Sollte sich an den Zahlen Grundlegendes ändern, wird die Ge­mein­de über die üb­lichen Kanäle informiert. Die Aktion „Gottesdienst To Go“ wird erst einmal weitergeführt; ähnlich wie an Ostern haben wir dazu an Pfingsten eine besondere Aktion vor der Lukaskirche vorbereitet.

Weltgebetstagsgottesdienst am 28. Mai

 

Nachdem die 7-Tage-Inzidenzwerte gesunken, können die Gottesdienste in der Lukas­kirche ab Pfingsten wieder stattfinden. Dementsprechend holen wir nun auch den ökumeni­schen Gottes­dienst zum Weltgebetstag nach und zwar am Freitag, den 28. Mai, um 17.00 Uhr. Dazu laden wir alle Frauen aus Sundern herzlich ein, in die Lukaskirche zu kommen (Haupt­str. 151).

Auch für diesen Gottesdienst gelten die bekannten Hygienevorschriften: Um Schlangen im Ein­gangs­be­reich zu vermeiden, müssen sich die Gottes­dienst­be­sucher im Gemeindebüro an­melden - ent­weder unter 02933 / 2477 oder unter kg-sundern@gmx.de. Für die Besucher der Gottesdiens­te ist das Tragen einer FFP-2-Maske oder einer OP-Maske auf dem gesamten Gelände der Lukaskirche ebenso Pflicht wie das Desinifizieren der Hände und das Einhalten eines Abstands von 1,5 Metern zu an­de­ren Besuchern, die nicht zum selben Haus­halt gehören.

Der Gottesdienst selbst ist von Frauen erarbeitet worden, die aus Vanuatu stammen. Das ist ein kleiner Inselstaat im Südpazifik, westlich von Australien, mit anderen Worten: ziemlich weit weg von uns. Die Fragen, die die Frauen in diesem Gottesdienst stellen, beschäftigen allerdings auch uns hier in Sundern: Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät?

Mit diesen Fragen werden wir uns am 28. Mai auseinandersetzen und dabei in die ökume­nische Gemeinschaft eintauchen, die Christinnen auf der ganzen Welt miteinander im Glau­ben an Gott verbindet.

 

Die Chronik der Kirchengemeinde

Chronik Ev. KG Sundern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.2 KB
Umweltbericht
Unsere Maßnah-men zum Schutz der Umwelt
Umweltbericht_2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Immer Aktuell!

Hier gibt es immer die neuesten Berichte und Fotos!